REIDEN RX10 mit Drehfunktion

Jetzt dreht sie durch... - die REIDEN RX10 neu als Mill-Turn-Center

02.06.15


Innovation heisst nicht nur neue Produkte auf den Markt zu bringen, sondern auch bestehende zu verbessern oder neue Technologien einfliessen zu lassen. Genau dies wurde jetzt bei unserer kleinsten Maschine umgesetzt: Die erfolgreiche RX10 - Baureihe mit mehr als 75 Maschinen im Feld, kann nun auch Drehen! Ob mit Siemens 840D SL oder Heidenhain TNC640, die Möglichkeiten der Maschine erhöhen sich um ein vielfaches. Die Vorteile einer Mill-Turn-Maschine liegen auf der Hand:

 

 

  • Zeitersparnis und höhere Genauigkeit des Werkstückes, da kein Umspannen zwischen Fräsen und Drehen nötig ist
  • Geringere Investitionskosten da nur eine und nicht zwei Maschine beschafft werden müssen
  • Kleiner Platzbedarf. Fräsen und Drehen auf 16 m2 Aufstellfläche!
  • Nur eine Bedienoberfläche für Fräsen und Drehen inklusive aller benötigten Zyklen
  • Reduzierung der Personalkosten, da mit einem Bediener zwei Bearbeitungstechnologien abgedeckt werden

Der direkt angetriebene Rundtisch mit 400 min-1 sowie eine im Fräskopf integrierte Spindelklemmung (1'170 Nm) ermöglichen Drehoperationen bis zu einem Durchmesser von 1'350 mm. Für die Sicherheit wurde die Verschalung im Innenraum doppelwandig und aus Chromstahl gefertigt. Als Werkzeugschnittstelle wird HSK-100 T verwendet. Wie bis anhin können Werkzeuge bis zu einer Länge von 400 mm automatisch eingewechselt werden. Ob mit oder ohne Drehfunktion, die REIDEN RX10 ist und bleibt der Inbegriff der Universalität.

Im folgenden Video sehen Sie die Drehfunktion auf einer REIDEN RX10

REIDEN RX10 Mill-Turn Center